Verschollene Schätze und jüdisches Leben

„Gekommen um zu bleiben“ ist der Titel einer Sonderausstellung in der Alten Synagoge. Sie widmet sich der zweiten Erfurter Gemeinde. 1354 – nur fünf Jahre nach dem verheerenden Pogrom, bei dem aller Wahrscheinlichkeit nach alle Erfurter Juden umgebracht wurden – kommen neue nach Erfurt. 100 Jahre lang sollten sie die zweite Erfurter Gemeinde bilden und der Stadt zu neuer Blüte verhelfen. Doch was brachte sie dazu, sich an dem Ort schrecklicher Verbrechen niederzulassen, Familien zu gründen? Weiterlesen „Verschollene Schätze und jüdisches Leben“

Von der Busfahrerin zur Personaldisponentin

Stefanie Marek ist am Ziel ihrer Wünsche angekommen. Seit März arbeitet sie als Personaldisponentin bei der EVAG. Sie kennt das Verkehrsunternehmen aus dem Effeff. Seit 2006 ist sie hier, anfangs als Busfahrerin, später lenkte sie Straßenbahnen durch die Stadt. Taff ist sie und auch technisch kennt sie sich bestens aus. Die junge Frau hat aber auch eine kreative Seite, von der kaum einer weiß. Weiterlesen „Von der Busfahrerin zur Personaldisponentin“

Es wird orange! – Ein Tag als Müllfrau

Als Praktikantin in der Unternehmenskommunikation der Stadtwerke habe ich die Chance, in verschiedene Bereiche hineinzuschnuppern. Das Wort „hineinschnuppern“ bekommt in diesem speziellen Fall übrigens eine besondere Bedeutung, denn ich wurde auf eine Müllmission geschickt. Begleiten sollte ich die Müllmänner auf ihrer Biotonnentour übers Land. Am 13. November klingelte dann 4:15 Uhr mein Wecker und ich schälte … Weiterlesen Es wird orange! – Ein Tag als Müllfrau