Zu gut für die Tonne – Unsere Top 10 Tipps für dein altes Handy

In unseren Smartphones stecken viele wertvolle Rohstoffe – angefangen bei Gold über Silber bis hin zum Kupfer. Deren Gewinnung und Verarbeitung bringt aber enorme Umweltauswirkungen mit sich. Deswegen appelliert die Deutsche Umwelthilfe, nicht aller 2 Jahre ein neues Smartphone zu kaufen, sondern das vorhandene so lange wie möglich zu benutzen. Aber was machen wir, wenn es doch ein neues Handy werden soll? Damit das alte Handy nicht in der Schublade lagert, haben wir euch unsere Top 10 Tipps für die Weiterverwendung alter Handys zusammengestellt.

„Zu gut für die Tonne – Unsere Top 10 Tipps für dein altes Handy“ weiterlesen

Pomona lässt grüßen – Neues aus dem ApfelGut am Steiger

Im Herbst gibt es im ApfelGut im Steiger besonders viel zu tun, denn die Apfelbäume hängen voll. Dieses Jahr besonders. Der Regen, der manchem Urlauber den Sommer vermieste, hat den Früchten gut getan. Fast sieben Hektar ist das Gelände groß. Hunderte von Apfelbäumen stehen hier. Viele verschiedene Apfelsorten und 15 andere Obstbäume, darunter Kirschen, aber auch Pflaumen, Birnen und Quitten sind dokumentiert.

„Pomona lässt grüßen – Neues aus dem ApfelGut am Steiger“ weiterlesen

Historische Schlösserbrücke in Erfurt

Sie wissen ja, dass es immer mal ganz spannend ist, in alten Bilderkisten zu wühlen. Und so fiel uns dieses Bild in die Hände, dessen Einordnung nicht auf Anhieb gelingen dürfte. Etwa 1890 entstanden sehen wir über die Schlösserbrücke hinweg in die Schlösserstraße hinein, die Gasse links ist der Junkersand. Die Pferdebahn hinterlässt einen ziemlich dynamischen Eindruck, der aber nicht täuschen sollte. Die Belichtungszeiten der damaligen Fototechnik führte leicht zu Wacklern.

„Historische Schlösserbrücke in Erfurt“ weiterlesen

Mit dem Bus zur Fahrschule

Ira kann es kaum erwarten. Sie ist im 1. Lehrjahr zur Fachkraft im Fahrbetrieb. Sie ist eine von acht jungen Menschen, die im August ihre Lehrstelle angetreten haben, drei davon sind Frauen. „Ich bin schon immer gern Bus gefahren, schon als Kind, das ist heute noch so“, erzählt sie von ihren Beweggründen, bei der EVAG anzuheuern, und freut sich, dass sie eine der ersten ist, die den neuen Fahrschulbus der EVAG erkunden darf.

„Mit dem Bus zur Fahrschule“ weiterlesen

Jenaplanschule Erfurt: Schüler schicken Wetterballon in die Stratosphäre

Bilder aus der Stratosphäre sind ja inzwischen dank des Internets keine Seltenheit mehr. Wenn aber Schüler der 7. und 8. Klasse dafür von Erfurt aus eine Kamera ins zweite Stockwerk der Erde schicken, dann ist das schon etwas ganz Besonderes. Schließlich sprechen wir hier von einer Höhe zwischen 10 und 50 Kilometern.

„Jenaplanschule Erfurt: Schüler schicken Wetterballon in die Stratosphäre“ weiterlesen

Historischer Blick nach Bern

Die Suche nach alternativen Antriebsformen ist so neu nicht, schreibt Michael Nitschke, Betriebsleiter der EVAG. Auch unsere Väter und Vorväter haben sich mit diesem Thema beschäftigt. Freilich ging es damals eher nicht um Umweltschutz, sondern um die Nutzung vorhandener Energieressourcen, um 1890 auch um die Suche nach geeigneten Antriebsformen. Denn die Pferdebahn im innerstädtischen Verkehr war zwar breit eingeführt, aber nicht mehr modern und von den Betriebskosten her nicht eben billig und noch dazu recht langsam.

„Historischer Blick nach Bern“ weiterlesen

Der Erfurter KLAPPI-Mann

Tagsüber verkauft Eric Benkert Gebrauchtwaren im SWE Stöberhaus, nachts schraubt er an alten Klappfahrrädern. Das ist nachhaltig. Sein größter Fan: Clueso. Das Klapprad oder auch Faltrad hat eine lange Geschichte. Erfunden hat es der Engländer William Grout 1878. Danach durchlief das Klapprad viele Evolutionsstufen. Eine kurze Hochphase hatte das Klapprad, Spitzname Klappi in der alten Bundesrepublik in den 70ern. Danach verlor es den „Kampf“ gegen das „Bonanza“-Rad.

„Der Erfurter KLAPPI-Mann“ weiterlesen

Schülerpraktikum in den Ferien? Emely erzählt, wie’s war.

Corona: Zwei Jahre in Folge fiel für mich nun schon das schulische Praktikum aus. Nächstes Jahr bin ich in der 11. Klasse und habe gar keine praktische Erfahrung. Na super! Da kam mir die Idee. Ein freiwilliges Schülerpraktikum in den Sommerferien. „Kein Problem!“, hieß es von Seiten der Stadtwerke Erfurt. So kam es, dass ich für zwei Wochen Teil der Unternehmenskommunikation wurde.

„Schülerpraktikum in den Ferien? Emely erzählt, wie’s war.“ weiterlesen

Eine tierisch gute Idee: pāwaho

Was passiert, wenn sich ein ehemaliger rumänischer Straßenhund und zwei Studentinnen der Kommunikationswissenschaften in einem Erfurter Café treffen? Es entsteht eine Vision. Diese Vision hat sehr viel mit Fellnasen zu tun. Simba heißt die Muse, ist selbst eine Fellnase und lebt mit Lena zusammen. Lena ist mit Hanna befreundet und beide Zweibeinern zeichnet eine Abenteuerlust … Eine tierisch gute Idee: pāwaho weiterlesen

Tramlink nimmt Fahrt auf

„Wow, ist der lang“, hieß es von vielen Passanten am Wegesrand. Nicht nur Kinder staunten. Aufregung herrschte am 20. Mai in Erfurt. Nicht nur bei den geladenen Besuchern, sondern auch bei vielen Zaungästen. Am Betriebshof Magdeburger Allee hofften Hobbyfotografen, Nahverkehrfans und Technikfreunde auf einen Schnappschuss vom Wagen 801. Der nahm gegen 16:15 Uhr offiziell erstmals Fahrt auf – nach vier Wochen intensiver Tests und Probefahrten im Liniennetz der EVAG.

„Tramlink nimmt Fahrt auf“ weiterlesen

Wer war Johann B.?

Die Trommsdorffstraße in Erfurt kennt jeder. Aber wer war das gleich noch mal? Ein Apotheker – aber nicht irgendeiner. Schon als junger Mann – so ganz ohne höhere Schulbildung – schaffte Johann B. Trommsdorff es, die akademischen Weihen zu durchbrechen und wurde an der Erfurter Universität habilitiert. Das zeigt, wie angesehen er in der Stadt und der Universität war. Der Erfurter Pharmazeut gilt als Wegbereiter der Moderne. Eine Sonderausstellung im Stadtmuseum widmet sich dem Erfurter, der weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt war. Anlass ist sein 250. Geburtstag.

„Wer war Johann B.?“ weiterlesen