Was machen die denn da?

Überall sind sie im Stadtbild zu sehen: die Weichenschlosser der EVAG. Aber was machen sie da überhaupt? Wir haben sie gefragt. Norbert Wallat und Olaf Müller haben einen exakt durchgeplanten Tagesablauf. In der Frühschicht geht es schon um 5.30 Uhr los.  Streng nach Wartungsplan. Jede Weiche ist darin aufgeführt. 43,6 Kilometer umfasst das Schienennetz mit … Was machen die denn da? weiterlesen

Umbau anno dazumal

Historie ist sein Ding, erst recht, wenn es um alte Straßenbahnen und Busse geht. Für uns kramt Michael Nitschke, Betriebsleiter der EVAG, in seinem Archiv: Nachdem 1925 die letzten Triebwagen mit offenen Plattformen geliefert worden waren, wurde noch in diesem Jahr der Entschluss gefasst, alle nicht zur Ausmusterung vorgesehenen Triebwagen mit geschlossenen Plattformen zu versehen. … Umbau anno dazumal weiterlesen

Erfurt 1905

Historie ist sein Ding, erst recht, wenn es um alte Straßenbahnen und Busse geht. Für uns kramt Michael Nitschke, Betriebsleiter der EVAG, in seinem Archiv: Wir schreiben das Jahr 1905, als an der im Jahr zuvor in Betrieb genommenen Endstelle in der Gothaer Straße der Triebwagen 17 als Rahmen für ein Bild der Familie herhalten … Erfurt 1905 weiterlesen

Schaurige Geschichten

Detlef Kabbe ist ein Erfurter Urgestein. Seit über 40 Jahren führt er Touristen durch die Stadt. Zu jeder Gasse, jedem alten Haus hat er eine Geschichte parat. Egal, was man ihn fragt, er weiß Bescheid. Woran das liegt? Geschichte fand er schon immer spannend. Und die alte Domstadt  sowieso – mit ihrer Historie, ihrem wunderschönen … Schaurige Geschichten weiterlesen