Die weihnachtliche Metamorphose eines Viaduktes

Minnesänger, Hexenverbrennung und blutige Bürgerkriege fanden diesem Sommer unter bzw. an einem Viadukt vor dem Erfurter Dom statt. Es wurde nicht wirklich gestorben und das Viadukt ist nicht aus Stein, sondern aus Holz und Styropor. Schauspielerei und Kulisse für die Domstufenfestspiele. Verdis „Der Troubadour“ wurde aufgeführt. Jetzt wird – örtlich versetzt – am und unterm Viadukt Glühwein getrunken und die eine oder andere Leckerei verzehrt. Wie das? Weiterlesen „Die weihnachtliche Metamorphose eines Viaduktes“

Was tun die Stadtwerke für den Erfurter Weihnachtsmarkt?

Die Kehrmaschine steht quasi schon in den Startlöchern, um die Spuren des Weihnachtsmarkts wegzuputzen. Morgen endet der Markt. Schon jetzt ist klar, es kamen noch mehr Besucher als im Vorjahr. Aber was haben die Stadtwerke eigentlich mit dem großen Fest auf dem Domplatz zu tun? Jasmin, unsere Praktikantin, hat Sven Kaestner, Leiter der Abteilung Märkte und Stadtfeste, auf dem Markt besucht. Weiterlesen „Was tun die Stadtwerke für den Erfurter Weihnachtsmarkt?“

Florales zur Weihnachtszeit – Wie alles begann

Nicht mehr lange, dann öffnet die egapark-Ausstellung „Florales zur Weihnachtszeit“ wieder ihre  Pforten in den mittelalterlichen Gewölben des Domberges. Seit über 30 Jahren kommen Zehntausende, um sich die Ideen von Floristen aus ganz Thüringen anzuschauen. Cornelia Squara, Floristmeisterin im egapark, ist schon fleißig dabei, die atmosphärische Schau vorzubereiten. Wir haben sie gefragt, wie alles begann.
Weiterlesen „Florales zur Weihnachtszeit – Wie alles begann“