Kohlestaub und dicke Luft – Erfurter Energie damals und heute

Dunstglocken schweben über dem Erfurt der frühen 1990er-Jahre. Noch. Denn zu dem Zeitpunkt sorgen Kohlekraftwerke, wie die in der Radowitzstraße (heute Iderhoffstraße) und in Gispersleben, dafür, dass Strom- und Fernwärmebedarf in Erfurt gedeckt werden. Der durch die verbrennende Kohle entstehende Dunst und Staub zeugen davon, dass die Energieerzeugung eine rußige, staubige Angelegenheit, verbunden mit einem hohen CO2-Ausstoß, war. Weiterlesen Kohlestaub und dicke Luft – Erfurter Energie damals und heute

Schwalbe trifft Schwalbe

Nicht nur bei Bastlern sind DDR-Schwalben beliebt. Spätestens seit der Neuauflage mit E-Motor wird der DDR-Roller zum Kultobjekt. Doch was haben alte und neue Schwalbe gemeinsam? Wo liegen die Unterschiede? Ich habe den Vergleich zwischen beiden Varianten gemacht. Die Entscheidung für eines der beiden Vögelchen fällt schwer … Weiterlesen Schwalbe trifft Schwalbe

Musik pulsiert durch Erfurts Straßen

„Wir haben viel erlebt, ‘ne Geschichte die uns ewig bleibt. Wir haben viel gesehen, dass es gut für hundert Leben reicht …“. Johannes Oerding trifft mit seinen Refrainzeilen genau ins Schwarze. Anfang Mai bewahrheiten sich seine Worte in Erfurt. Dann gibt es viel zu erleben. Vom 2. bis 6. Mai sind die Musischen Festtage des Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands e.V. (CJD). Marie Neubauer ging für uns auf Spurensuche. Weiterlesen „Musik pulsiert durch Erfurts Straßen“