FAIRTIQ – jetzt auch in Erfurt

16 Gedanken zu „FAIRTIQ – jetzt auch in Erfurt“

  1. Hallo ich nutze diese App schon erfolgreich. Bis zum 31.Dez.2020 geben sie den Benutzern einen 10%igen Rabatt. Welcher Vorteil entsteht mir denn nach dem 31.12.2020? Wenn ich an die 4-Fahrtenkarte denke, kann ich die mir kaufen und unabhängig vom Tag einlösen. Deren Preis ist rabattiert und beläuft sich auf 1,90€ 10%. Durch die Benutzung der APP entsteht ihnen wiederum ein Vorteil (Fahrkartendrucker, Papier, Papierver – und -entsorgung) Warum sollte ich dann die APP verwenden, wenn mir kein Vorteil daraus entsteht? Appellieren sie dann an unser eigenverantwortliches Nachhaltigkeitsdenken? Da wird die APP in meinen Augen weniger Erfolg haben. Oder haben sie eine andere Lösung in Ihrem Ideenfundus?

  2. Hallo, warum können nicht mehrere Personen auf einem Account fahren? Beispiel: Ich bin mit einem Kind oder einem zu betreuenden Menschen unterwegs, die kein Smartphone haben? Ist das in Planung?

    1. Hallo Stefan, wir prüfen derzeit, ob das technisch umgesetzt werden kann. Vom Grundsatz her soll die App so einfach und nutzerfreundlich wie möglich sein, deshalb die Beschränkung auf einen Nutzer.

      1. Danke für die Rückinfo, diese Funktion ist m.E. extrem wichtig, wenn die App von einer breiten Mehrheit genutzt werden soll, ich glaube nicht, dass man für sich selbst online ein Ticket bucht und für den/die Mitfahrer Tickets auf dem herkömmlichen Weg kauft, damit ist die Funktionalität nicht gegeben. Das war übrigens beim Vorgänger (VMT) ohne Probleme möglich und wurde daher von uns gut genutzt.

      2. Alles absoluter Blödsinn, ich muß doch 2 Tickes für 2 Personen buchen können. Wenn das nicht geht ist die App Schrott.

      3. Die Firma die die App entwickelt ist dran solche Funktionen integrieren. Wie z.B. auch Fahrrad- und Hundekarten. Geduld ist da gefragt. Schließlich müssen dieses immer für alle Einsatzgebiete der App abstimmen.

  3. Ich würde die App gerne nutzen, aber die Zahlungsmöglichkeiten sind sehr begrenzt. Ich persönlich nutze keine von den angebotenen, dass ist sehr schade.

  4. Auch ich habe keine der angebotenen Zahlungsmittel (PayPal bzw. Kreditkarten). Bis zum Abbau der Automaten müsste eine Lösung geschaffen werden, sonst bleibt ein Grossteil der zahlenden Kunden aus.

  5. In Paypal kann auch ein Bankkonto hinterlegt werden. Ist dann das gleiche wie Lastschrift. Paypal Account kann sich jeder anlegen.

Kommentar verfassen