30 Jahre Mauerfall. Ist das nun Schnee von gestern oder die Sintflut von heute? Politisch zeigt sich die Herbstlese Erfurt auch in diesem Jahr. Kritisch, lyrisch, jugendlich, charmant und ernsthaft beleuchtet sie das aktuelle Motto. 73 Veranstaltungen gehen dem Thema „Träume sind Schäume?“ nach. Allein die Riege der Schauspieler, die ihre eigenen oder fremde Bücher lesen, ist lang: Rufus Beck, Hanns Zischler, Peter Sattmann,  Ulrich Tukur, Claudia Michelsen, Jörg Schüttauf. Sie alle freuen sich auf Erfurt.

Neu im Programm der Herbstlese – obwohl schon im Dacheröden etabliert – ist der Politische Salon. „Der tägliche Wahnsinn – was soll, was kann Schule heute „ ist am 23. September Thema. Sigrid Wagner stellt in ihrem Buch „Das Problem sind die Lehrer“ die Arbeit ihrer Kollegen radikal auf den Prüfstand.

Mit an Bord ist Titus Dittmann,  Skateboard-Pionier, Unternehmer und Lehrer. In „Lernen muss nicht scheiße sein“ plädiert er für mehr Mut und Freiräume. Dabei ist einer, der für seinen Beruf brennt: Falko Stolp, Schulleiter in Erfurt. Für erfrischende Schülereinblicke sorgt Natasha Kößl, Siegerin bei „Jugend debattiert 2019“. Bei solch brisantem Thema könnte es eng werden im Dacheröden …

Wickert_Ulrich_(c) Markus Tedeskino
Ulrich Wickert

Politisch wird es auch am 27. November mit Ulrich Wickert. „Identifiziert euch! Warum wir ein neues Heimatgefühl brauchen“ heißt sein neues Buch, mit dem der gestandene Journalist sicher mit Leichtigkeit das Atrium der Stadtwerke Erfurt – sie unterstützen die die Lesereihe seit 20 Jahren als Hauptsponsor – füllen wird.  Als kleines Dankeschön verlosen wir 10 x 2 Freikarten für ein meet & greet mit Ulrich Wickert am gleichen Tag. (Mehr dazu in den nächsten Tagen auf der Facebook-Seite der Stadtwerke Erfurt)

LogoWer auf der Warteliste für eine schnell ausverkaufte Lesung landet, könnte dieses Jahr Glück haben. Anlässlich des Jubiläums versuchen sich die Stadtwerke Erfurt 20 Mal aus Lottofee und überraschen Wartende mit einer Freikarte.

Aber auch diejenigen, die gern lesen, es aber nicht zur Lesung schaffen, können hoffen. Wir verlosen 20 Büchergutscheine á 20 Euro. Mehr dazu ab 30. August auf der SWE Webseite.

Vielleicht können die drei Aktionen den einen oder anderen Wermutstropfen bei Herbstlesefreunden lindern, die nicht für alle ihre favorisierten Lesungen Tickets bekommen, denn viele Veranstaltungen sind schon kurz nach dem Vorverkaufsstart ausverkauft – was für die Qualität von Autoren und das richtige Gespür des Herbstleseteams spricht.

Bücherfreunde können sich freuen. Auch in diesem Jahr verlosen wir drei Top 10 Tickets. Damit haben die Gewinner mit einer Begleitperson freien Eintritt zu ihren persönlichen zehn Herbstlese-Höhepunkten. Einfach folgende Frage beantworten: Wie lautet der Titel eines 1993 erschienenen Films mit Joachim Król in der Hauptrolle? Kleiner Tipp: Der Filmtitel stand Pate für das Herbstlesemotto des Jahres 2001.

Einsendungen unter dem Kennwort „Top 10“ bis zum 16. September 2019, 12 Uhr, per E-Mail an: presse@stadtwerke-erfurt.de oder per Post an SWE Stadtwerke Erfurt GmbH, Magdeburger Allee 34, 99086 Erfurt.

 

Hayali_Dunja_(c) Jennifer Fey 2
Dunja Hayali

Um Heimat geht es  bei Dunja Hayali, Tochter irakischer Eltern, ZDF Moderatorin −
und Schriftstellerin: „Haymatland“ heißt ihr neues Buch. Auf 160 Seiten geht die Journalistin den Fragen auf den Grund, die unsere Nation unter Spannung setzen: Wie wird „Heimat“ definiert? Was wird aus Deutschland, wenn selbsternannte Heimatschützer diesen Begriff als Chiffre für Ausgrenzung missbrauchen? Und wie lässt sich dem Hass der Nationalisten begegnen, die liberale Gesellschaft erhalten?
Im Zuge ihrer Deutschlandtour liest sie am 17. Oktober 2019 im Atrium der Stadtwerke Erfurt aus ihrem neuen Buch.

Wer das nicht verpassen möchte und Strom oder Gas von der SWE Energie GmbH  bezieht, hat die Chance auf eine Freikarte. 75 x 2 Tickets werden über die  und haben die Chance auf 75 x 2 Freikarten. Die Teilnahme App SWE Für Erfurt. oder die Website
http://www.stadtwerke-erfurt.de/heimvorteil verlost. Bis 6. Oktober läuft die Verlosung.

Thema der Herbstlese – ganz passend zum Motto „Träume sind Schäume“ sind auch 30 Jahre Mauerfall. Ganz unterschiedlich nähern sich Autoren wie Jana Simon oder Daniela Dahn dem Thema.

Simon_Jana__(c) Frank Rothe
Jana Simon

Während Jana Simon am 1. Oktober im Politischen Salon im Dacheröden Deutschland „Unter Druck“ thematisiert und anhand von  Porträts und Reportagen zeigt, wie sich das Land in den letzten 30 Jahren verändert hat, stellt Daniela Dahn – kritische Intellektuelle und bekannt für ihre Kapitalismus-Kritik – die These auf, dass die innere Spaltung zwischen Ost und West nicht überwunden ist. Am 30. Oktober stellt sie ihr Buch „Der Schnee von gestern ist die Sintflut von heute. Die Einheit – eine Abrechnung“ im Ratsgymnasium vor.

Dahn_Daniela_(C) Hermann Willers
Daniela Dahn

Etwas leichter gehen Schauspieler Joachim Król und Reporter Lucas Vogelsang das Thema an: 30 Jahre nach dem Mauerfall machen sich die beiden auf eine Reise durch ein ehemals geteiltes Land und besuchen Menschen in Ost und West, deren Leben 1989 noch einmal neu begonnen hat.

Vogelsang_Król_Was wollen die denn hier1000 Kilometer Deutschland, von Bochum bis nach Boltenhagen, haben sie bewältigt, interessante Menschen getroffen.

Was sie auf ihrer langen Reise erlebt haben, wo die Mauer überdauert hat und wo sich die Grenzen verwischt haben, erzählen sie am 2. November 2019.

Im Atrium der Stadtwerke stellen sie ihr Buch „Was wollen die denn hier? Deutsche Grenzerfahrungen“ vor.

 

Und auch Bernhard Schlink zeigt sich politisch. Gemeinsam mit Gitarrist Wolfgang Stute äußert er sich am 28. November im Ratsgymnasium zu „70 Jahre Grundgesetz – eine musikalische Lesung“. Der Romancier weiß, wovon er spricht. In den Übergangswirren der DDR arbeitete er als Berater am Verfassungsentwurf des legendären Zentralen Runden Tisches mit.

Schlink Bernhard_Stute Wolfgang_(c) Wolfgang Stute
Wolfgang Stute und Bernhard Schlink

Mit Karen Köhler und Alexander Osang präsentiert die Herbstlese 2019 gleich zwei Anwärter auf den Deutschen Buchpreis. Auf der Longlist stehen sie schon mal.

Natürlich gibt es auch Krimis, Jugendbücher, Highslammer und mehr. Die Vielfalt der  Herbstlese 2019 ist wieder groß.

Der Vorverkauf beginnt am 31. August 2019.