Ihr wollt in den Sommerferien was erleben? Nicht nur ins Freibad fahren, sondern auch was von Thüringen sehen und das ganz ohne Eltern? Dann holt euch das SchülerFerienticket! Damit sind Kletterpark, Zeltplatz oder Stand-up-Paddeln kein Problem. Wir haben drei Tipps für euch, einer beruhigend und entspannend, die anderen stecken voller Power.Für 28 Euro sind Schüler bis 20 Jahre, die ganzen Sommerferien über – also vom 6. Juli bis 18. August 2019 – mobil, und das mit Bus, Bahn und Straßenbahn. Das Ticket gibt es im EVAG-Mobilitätszentrum am Anger, bei den EVAG-Agenturen und an den EVAG-Fahrkartenautomaten an den Haltestellen.

SFTDamit habt ihr freie Fahrt in der 2. Klasse der Nahverkehrszüge, in Straßenbahnen und Bussen bei über 40 Verkehrsunternehmen in Thüringen.

DCIM100GOPROGOPR0442.
Der Lago di Alpi ist bei Wassersportlern sehr beliebt und gleich um die Ecke: in Alperstedt: (Foto: aqua-FUN®)

Aqua-FUN am Lago di Alpi

Klingt sehr exotisch, ist aber gleich um die Ecke: der Lago di Alpi, wie die Sportler von aqua-FUN® den Alperstedter See liebevoll nennen. Nur 12 Kilometer von Erfurt entfernt, können Freunde des Wassersports sich im Stand-up-Paddeln versuchen, Kitesurfen
oder – der neueste Schrei – dem SUP-Yoga frönen. Wer sich erst ausprobieren möchte,  kann einen Schnupperkurs machen.

sup_IMG_5483
(Foto: aqua-FUN®)

 

Stand-up-Paddeln

„Beim SUP Surfing steht der Sportler auf einem überdimensionierten Surfbrett und bewegt sich mithilfe eines Stechpaddels fort. Auf diese Weise kann er gezielt in der Strömung steuern und schneller brechende Wellen oder andere Ziele erreichen.
Durch den Einsatz des Paddels werden keine Winde und Wellen benötigt, ideal für heimische Seen und Flüsse“, erklärt Tim Hauschild von aqua-FUN®.

sup_yoga_IMG_9158
SUP-Yoga ist der neueste Schrei. ((Foto: aqua-FUN®)

Yoga auf dem Wasser

Für alle, die schon sicher auf dem SUP Board sind, wäre vielleicht SUP-Yoga etwas – die Trendsportart des Sommers. Yogamatte war gestern, jetzt wird direkt auf dem Board im Wasser trainiert – mit Frischegarantie.

sup_yoga_IMG_4921
Da ist Balance gefragt. ((Foto: aqua-FUN®)

Urwald live

Wie wäre es mit einem Trip ins Urwald-Life-Camp nach Lauterbach? Hier gibt’s Natur, nicht nur für Ranger.

ULC Baumhaus
Die Baumhäuser im Urwald-Life-Camp sind ein Traum. (DJH Lvb. Thüringen e.V./Archiv)

Der Urwald ist gleich um die Ecke – mit uralten Baumriesen, unberührten Lichtungen, seltenen Pflanzen.

Nationalpark Hainich
Baumriesen, wohin das Auge schaut. (Foto: Nationalpark Hainich)

Abenteuer pur ist bei der Übernachtung angesagt. Je nach Belieben im Tipi oder über der Erde: Coole Baumhäuser sorgen für ein besonderes Feeling. Der Baumkronenpfad ist in der Nähe. Hier könnt ihr dem Urwald aufs Dach steigen. Neben einem atemberaubenden Panorama, das sonst nur  Eichhörnchen und Vögeln offen steht, gibt es auf dem 534 Meter langen Weg in den Wipfeln der Bäume viel zu entdecken – in einer Höhe von 10 bis 24 Metern.

DSC_0181-b
Steigt dem Urwald aufs dach: im Baumkronenpfad im Hainich. (Foto: Nationalpark Hainich)

Mythos Baum

Sogar Abendführungen gibt es auf dem Baumkronenpfad: Im Sonnenuntergang können Besucher der Magie der Bäume nachspüren, z. B. am 9. August, jeweils ab 20:00
Uhr. Aber auch biologische Abendexpeditionen werden angeboten. Hier kann man Geräusche und Tiere wahrnehmen, die man tagsüber kaum bemerkt. Die Tag-Nacht-Grenze ist eine gute Zeit, um die Natur in ihrer ganzen Faszination zu erleben, z.B.
am 14. Juli, jeweils ab 18:30 Uhr.

Skaten, bis der Arzt kommt

Wie wäre es mit einer Tour zum »Thuringia Funpark“ in Mühlhausen.
Alles möglich mit dem SchülerFerienticket! Hier haben nicht nur Skater, sondern auch BMX-Fahrer ihren Spaß. Auf 5.000 Quadratmetern geht es richtig zur Sache. Dort steht mit vier Metern Höhe und 17 Metern Breite eine der größten Halfpipes
in Deutschland. Auch die FOAMPIT, die Schaumstoff-Übungsgrube hat es in sich.

action-1853289_1920
Fotos Pexel (Quelle: pixabay)

Hier gibt es mehr zum Schülerferienticket sowie Tipps zu Ausflügen rund
um Thüringen.