„Angefangen hat alles an einem regnerischen Novembertag. Die Kinder gingen die Wände hoch und wir haben im Internet verzweifelt nach Freizeitangeboten fürs Wochenende gesucht. Den Sonntag haben wir noch gerettet. Aber eine Internetseite, in der alle Freizeitangebote für Kinder gebündelt sind, hätte es uns leichter gemacht. So war die Suche sehr mühselig“, erzählt Doreen Jedersberger. Und das war  eigentlich schon der Anfang von „Kinder in Erfurt“, einer Internetseite nur für Kinder und ihre Familien. 

KW17_Jedersberger_71
Doreen Jedersberger

Heute gibt es hier jede Menge Freizeit-Tipps für große und kleine Kinder. Doch der Weg dorthin war lang und steinig.

„Die Idee an sich war toll, aber was auf uns zukam, das war uns zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht klar. Vor allem, weil Erfurt so viel für Kinder zu bieten hat. Das merkt man erst, wenn man sich intensiv damit beschäftigt. Mal ganz davon abgesehen, dass man eine besondere Verantwortung hat, wenn Kinder die Zielgruppe sind“, erzählt sie.

Von der ersten Idee bis zu Umsetzung dauerte es neun Monate. Am 1. Juni 2014 – direkt zum Kindertag – wurde die Seite endlich freigeschaltet. Inzwischen findet man hier alles, angefangen von Veranstaltungstipps über Ideen zum Kindergeburtstag bis hin zu Mitmachaktionen – alles für Kinder.

„Kultur ist uns sehr wichtig, ebenso die Bildung. Und da es sich spielerisch am besten lernt, gibt es hier viele Angebote, die Spaß machen“, so Doreen Jedersberger, die vieles davon selbst ausprobiert hat.

Sogar einen Ferienkalender mit Freizeittipps gibt es inzwischen. Unterstützt wird sie von Susanne Ritzmann und Buchhändlerin Katharina Bucklitsch. Die freundliche Dame aus dem „Tintenherz“ betreut die Bücherwürmer.  In dieser Rubrik stellen Kinder ihre Lieblingsbücher vor.

FRONT (blau)Susanne Ritzmann dagegen, von Haus aus Hotelbetriebswirtin, hat viel Zeit in die Recherche der Angebote für Kindergeburtstage gesteckt. Auch hier gibt es unendlich viele Möglichkeiten, aber man muss sie halt kennen. „Kinder in Erfurt“ bietet inzwischen einen sehr guten Überblick, angefangen von tierischen Kindergeburtstagen über Schatzsuche auf der Fuchsfarm oder Flughafenführungen bis hin zu Yoga oder Zirkus zum Mitmachen. „Erfurt hat so viel zu bieten. So viel, dass gelegentlich die Orientierung schwerfällt. Und genau hier setzen wir an“, erklärt Doreen Jedersberger.

Kaum zu glauben, dass „Kinder in Erfurt“ quasi nebenbei betrieben wird. Die drei Erfurterinnen stecken in ihrer Freizeit unendlich viel Kraft und Zeit in die Homepage. Viele Nächte haben sie durchgeackert. Gerade die Aktualisierung der Veranstaltungsübersicht ist ein enormer Zeitfresser. Ständig hinterfragen sie, was man wie besser machen kann. So gab es 2016 einen Relaunch. „Jetzt ist die Seite nahezu rund“, sagt Doreen Jedersberger, die sich freut, dass das Portal gut ankommt. Inzwischen hat es monatlich 16.000 bis 18.000 Zugriffe.

Auch der Facebook-Auftritt wird gut angenommen. Der Instagram-Auftritt  ist seit einem guten Monat online und wächst stetig.

Und überall wo man hinkommt, heißt es: „Was? Ihr seid von Kinder in Erfurt? Tolle Seite“, erzählt die 46-Jährige. Manchmal geht die Begeisterung sogar so weit, dass ganz spontan Hilfe angeboten wird. Die Spedition Friedrich & Sohn zum Beispiel hat bei Doreen Jedersberger angeklingelt und gefragt, wie sie das Projekt unterstützen können. Seit September 2016 fährt ein Siebeneinhalbtonner kostenlos Werbung für „Kinder in Erfurt“.

IMG_0962
Die Spedition Friedrich & Sohn unterstützt das Projekt.

Für ihr Engagement wurden Doreen Jedersberger, Katharina Bucklitsch und Susanne Ritzmann 2016 mit dem Bürgerpreis der Sparkassenstiftung „Alltagsheld“ ausgezeichnet.

Schaut doch mal rein. Unter www.kinderinerfurt.de gibt es einen guten Überblick rund um Freizeit- und Bildungsangebote für Kinder und Familien.