Heute war ein toller Tag. Wir haben das Geheimnis um unsere Projektpartner 20 x 1000 gelüftet. Fast alle waren hier bei uns und haben erklärt, welche Ideen sie wie umsetzen wollen: mit unserer Unterstützung. Denn wir fördern auch 2017 wieder 20 Vorhaben aus den Bereichen Bildung, Kultur, Sport und Soziales mit jeweils 1000 Euro. Hier erfahrt ihr mehr.

In entspannter Runde stellten Vereine, Schulen und Initiativen ihre Ideen vor. Und ganz spontan ergaben sich neue Kontakte und Netzwerke. „Tolle Ideen, tolles Engagement, vielen Dank für Ihren Einsatz“, würdigte Peter Zaiß, Geschäftsführer der Stadtwerke Erfurt den ehrenamtlichen Einsatz der Partner 2017.

sb170217a_016
Unser Geschäftsführer Peter Zaiß zur Präsentation der Projekte.

Hier lest ihr, wer in diesem Jahr bei uns in der Projektförderung ist.

Kultur

Vom Entchen zum stolzen Schwan

christiane_weidringer
Christiane Weidringer lebt fürs Theater.

Theater für Groß und Klein – dafür ist der Erfurter Theatersommer e.V. bekannt. In diesem Jahr wird „Das hässliche junge Entlein“ inszeniert. Christiane Weidringer hält sich eng an die Vorlage von Hans-Christian Andersen. Mit der Umsetzung wird die Entwicklung des hässlichen jungen Entleins zum schönen selbstbewussten Schwan dargestellt. Die Stadtwerke Erfurt fördern fünf Veranstaltungen in Erfurter Kindergärten und übernehmen die Kosten für die Aufführung.

Kunst und Kultur im WirGarten

image001
Die Crew des WirGartens freut sich schon auf die Saison 2017.

Der WirGarten als alternativer Veranstaltungsort ist inzwischen eine feste Größe in Erfurt. Auch in diesem Jahr plant der Kultur Kessel e. V. zahlreiche generationsübergreifende Projekte, um die alte Baugrube am Juri-Gagarin-Ring mit Leben zu erfüllen. Auch 2017 soll es wieder sportliche und kulturelle Angebote geben. Die Förderung soll für ein buntes Angebot für große und kleine Erfurter am 1. Juni eingesetzt werden. Auch das Erfurter Galli-Theater wird dabei sein.

Kinderfreundliches Angermuseum

annalene_lucia_lina-kopie
Annalene, Lucia und Lina vom Königin-Luise-Gymnasium engagieren sich für Ausstellungen, die Kindern gefallen.

Wie kinderfreundlich ist das Angermuseum? Damit haben sich drei Schülerinnen der 11. Klasse des Königin-Luise-Gymnasiums im Rahmen einer Seminarfacharbeit beschäftigt. Geplant sind u. a. Audio-Guide-Führungen, aber auch Publikationen für Kinder, um die jüngsten Besucher für Ausstellungsinhalte zu begeistern.

Kulturfest im Grünen

jens_during-kopie
Jens Düring von der Fuchsfarm plant ein tolles Fest im Grünen.

Die Vielfalt der Natur entdecken ist das Thema eines Kulturfestes im Grünen, das der Erfurter Fuchsfarm e. V. am 29. April plant. Wald und Natur sind wesentlicher Bestandteil unserer heutigen Kultur und finden immer wieder Eingang in Literatur, Kunst und Theater. Geplant sind Lesungen an fantastischen Orten auf der Fuchsfarm und im Wald, Kurzfilme im Weidendom und Umwelttheater. Mit dabei ist u. a. Erfurts Stadtschreiber Finn Ole Heinrich, der aus seiner Trilogie um Maulina Schmitt, die am liebsten in der Natur ist, vorträgt.

Beatboxing für Kids

Unter dem Motto „Musik sein“ bietet der Schulförderverein der Friedrich-Schiller-Schule Erfurt e. V. einen Workshop mit dem Beatboxer Florian Eggert an. Im Rahmen einer Projektwoche vom 14. bis 21. Juni 2017 sollen Schüler auch außerhalb der kommerziellen Kanäle für Musik begeistert werden und selbst aktiv werden – mit dem Ziel, das Selbstbewusstsein der Kinder und das soziale Miteinander zu stärken.

Bildung

 Physik zum Anfassen

frank_paulig
Frank Paulig vom Albert-Schweitzer-Gymnasium setzt sich für einen Elektronik-Forscher-Club für begabte Schüler ein.

Um die Gründung eines Elektronik-Forscher-Clubs geht es am Schülerforschungszentrum des Albert-Schweitzer-Gymnasiums, das sich der Förderung begabter Schüler im MINT-Bereich verschrieben hat. In der AG Elektronik sollen die Schüler dazu angehalten werden, physikalische Phänomene selbst zu erforschen und eigene Ideen für die Wettbewerbe „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ zu entwickeln und umzusetzen. Dabei wird eine enge Kooperation mit Wirtschafts- und Forschungseinrichtungen der Region angestrebt. Über die Förderung sollen u. a. Teile der Ausstattung finanziert werden.

Mülltrennung leicht gemacht

katrin_tallai
Setzt auf aktive Mülltrennung in der Schule: Katrin Tallai vom Förderverein der Kooperativen Gesamtschule „Am Schwemmbach“

Schüler für Ökologie und Nachhaltigkeit zu sensibilisieren, ist das Anliegen des Fördervereins der Kooperativen Gesamtschule „Am Schwemmbach“. Die Schulgemeinschaft möchte ein Mülltrennungssystem in den Klassenräumen einführen, damit die Schüler nicht nur theoretisch mit Abfallvermeidung bekannt gemacht werden, sondern ihren eigenen Beitrag für eine saubere Umwelt leisten können.

Sandkasten für entspannte Pause

annett_riede_kathleen_beyer-kopie
Annett Riede und Kathleen Beyer von der Europa-Schule wollen neue Spielräume für die Kinder schaffen.

Mit 523 Schülern ist die Europa-Schule die größte Grundschule Thüringens. Die Ganztagsschule setzt auch auf Angebote am Nachmittag. Deshalb soll zum Klettergerüst und Bolzplatz jetzt auch ein Sandkasten dazukommen, so die Idee des Fördervereins „Freunde und Förderer der Europa-Schule“.

Mit Wasser experimentieren

andrea_walter_andrea_waak-kopie
Andrea Waack und Andrea Walter von der Kita Buchenberg setzen auf Experimentelles mit Wasser.

Saunieren ist eine Wohltat für Körper und Seele. Deshalb hat der Förderverein der Kindertagesstätte Buchenberg e. V. vor einigen Jahren eine Sauna für die Kindergartenkinder gebaut. Jetzt soll der Duschraum farbenfroh umgestaltet werden, damit er künftig auch für Experimente und Spiele rund um das Thema Wasser genutzt werden kann. So soll der Raum u. a. auch mit Kannen und Schöpfgefäßen ausgestattet werden, um den Kindern experimentelle Erfahrungen zu ermöglichen.

Benimm ist in

sandra_trautmann_heike_richter
Sandra Trautmann und Heike Richter von der Grundschule Kerspleben setzen mit Rollenspielen und Theater auf „Benimm ist in“.

Respekt, Höflichkeit und Fairness in allen Lebenssituationen ist Thema der Projektwoche „Benimm ist in“, die vom Förderverein der Grundschule Kerspleben organisiert wird. Das Projekt dient dazu, das Selbstwertgefühl der Kinder zu stärken und Andersartigkeit zu akzeptieren. Im Rahmen des Vorhabens sind Gruppeninterviews, Rollenspiele, kleine Vorträge und ein Theaterstück zum Thema „Benimm“ früher und heute geplant.

Soziales

Mit Bienen Mensch und Natur entdecken

martin_kurth
Bienen in der Stadt lokal erlebbar zu machen, ist das große Ziel von Martin Kürth und seinen NaturFreunden in Erfurt.

Über das Projekt „BeeLokal“ soll ein Fenster in die Welt der Kultur- und Wildbienen geöffnet werden. Interessierte sind eingeladen, das Jahr eines Bienenvolkes mitzuerleben und zu verstehen. Kenntnisse rund um das Leben der Biene in der Stadt sollen vermittelt werden. Gleichzeitig möchten die „NaturFreunde Deutschlands“ Ortsgruppe Erfurt e.V. die Menschen dafür sensibilisieren, wie wichtig die Bienen für die Vielfalt in der Natur sind.

Lese-Café für Erfurter

rita_hofmann_dagmar_meyer
Rita Hofmann und Dagmar Meyer setzen im Lese-Café auf kreative Angebote für Senioren.

Dagmar Meyer möchte mit dem Projekt „Lese-Café“ vor allem ältere Bürger ermuntern, selbst Gedichte und Geschichten zu schreiben. Anhand vorhandener Bücher und Materialien soll im Lese-Café durch die Zusammenarbeit mit der monatlichen Veranstaltungsreihe des Schutzbundes der Senioren und Vorruheständler e. V. eine neue Form der Freitzeitgestaltung für ältere Bürger geschaffen werden.

Jetzt bin ich mal dran

karin_allstadt
Geschwister krebskranker Kinder unterstützen und fördern möchte Karin Allstädt von der Elterninitiative leukämie- und tumorkerkrankter Kinder.

Mehr Unterstützung für die Geschwister krebskranker Kinder zu schaffen, ist das Anliegen der Elterninitiative leukämie- und tumorerkrankter Kinder Suhl/Erfurt e. V. In Form von Geschwistertreffs soll die Lebenskompetenz der Kinder gestärkt werden. Das Projekt „Jetzt bin ich mal dran“ soll den Kindern helfen, die Belastungssituation zu verarbeiten und ihnen eine gesunde psychische Entwicklung ermöglichen. Geplant sind u. a. gemeinsame Freizeiterlebnisse, die auch Raum für Erfahrungsaustausch, Schutz und Sicherheit bieten.

Politik erleben

ute_maria_janette
Ute Beckmann, Maria Wischeropp und Janette Voisin vom Jugendrechtshaus  wollen Kinder und Jugendliche für Demokratie und das Recht auf Mitbestimmung sensibilisieren.

„Demokratie erleben. Kinder und Jugendwahl U 18 2017“ heißt das Projekt, mit dem sich das Jugendrechtshaus Erfurt e. V. befasst. Das bundesweit etablierte Projekt gibt Kindern und Jugendlichen unter 18 die Möglichkeit, ihre Stimme symbolisch abzugeben und damit ihrer Meinung Ausdruck zu verleihen. Wichtigster Ort sind dabei die verschiedenen U 18-Wahllokale.

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

jurgen_schellhardt-kopie
Jürgen Schellhardt von der Feuerwehr Alach e. V. will die Ausbildung der Jugend stärken.

Gute Schulungen und intensives Training zeichnen die Feuerwehr Alach e. V. aus, die in Wettbewerben immer wieder punktet. Dieses Engagement soll durch die Beschaffung einer Leinwand für den Schulungsraum und andere Materialien unterstützt werden, um die stabile Ausbildung der Einsatzabteilung abzusichern.

Sport

Internationales Frauen-Schachturnier

thomas_pahtz
Thomas Pähtz bricht eine Lanze für das Internationale Frauenschachfestival in Erfurt.

Schach stärkt den Geist. Leistungsfähigkeit, Aufmerksamkeit und Konzentrationsvermögen werden gefördert. Der Schachförderverein Region Erfurt e.V. möchte nicht nur große und kleine Erfurter für den Denksport begeistern, sondern richtet in diesem Jahr auch das 2. Internationale Erfurter Frauenschachfestival aus. Auch ein Mädchen-Grand-Prix und Einzelmeisterschaften im Schnell- und Blitzschach sind geplant.

Abenteuer Bundesliga

sascha_stern
Sascha Stern vom Schwerathletik Verein Erfurt e. V. braucht Unterstützung für Sportgeräte für das Abenteuer Bundesliga. Der nächste Wettkampf ist schon im März.

Der Schwerathletik Verein Erfurt e.V. konnte sich 2016 erstmals für die 1. Bundesliga 2017 im Kraftdreikampf qualifizieren. Dafür benötigt der Verein, der sich auch um die Integration von Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung kümmert, diverse Sportgeräte.

Für Wettkämpfe gerüstet

katrin_ruhmann_birgit_schindler
Katrin Ruhmann und Birgit Schindler vom MTV 1860 e. V. brauchen eine neue Bodenturnfläche für ihre sportlichen Talente.

Eine neue Wettkampf-Bodenturnfläche möchte der MTV 1860 e.V. für die im Verein integrierte Turn-Talent-Schule anschaffen, um optimale Trainingsbedingungen zu gewährleisten. Denn hier werden Kinder für Leistungszentren ausgebildet. Die Spezial-Bodenturnfläche ist das mit Abstand am meisten genutzte Turngerät im Turnzentrum und ist aufgrund von Verschleiß und veränderten Wettkampfbedingungen zu erneuern.

Schwimmende Hütten

kerstin_stolze
Katrin Stolze vom Maritim Erfurt e. V.: Der Verein plant schwimmende Unterkünfte für mehrtägige Trainingsmaßnahmen am Alperstedter See.

Natur erleben und körperliche Aktivitäten stehen im Mittelpunkt des „Familien Work und Freizeitcamps“ des Club maritim Erfurt e. V. Der Verein plant die Errichtung von sechs schwimmenden Hütten am Alperstedter See, um Unterkunftsmöglichkeiten für mehrtägige Trainingsmaßnahmen zu schaffen.

Bowling-Turnier

bc_rotweis_erfurt-kopie
Klaus Börold und Wolfgang Zentgraf vom BC Rot-Weiß Erfurt e. V.: Sie planen ein großes Bowlingturnier mit  internationalen Spielern.

Werbung für die Bundesgartenschau 2021 möchte der BC Rot-Weiß Erfurt e. V. in diesem Jahr im Rahmen seines Erfurter Gera-Aue-Turniers machen. Erwartet werden viele Gäste aus ganz Deutschland. Sogar die amerikanische Bowling-Legende Brian Voss hat sich angesagt. Der Erlös der sportlichen Großveranstaltung im Bowling geht an krebskranke Kinder.

Fotos: Steve Bauerschmidt