Nicht immer, aber immer öfter ist sie auf Tour. Auf Tourismus-Messen wie hier auf der ITB in Berlin  wirbt sie für den egapark: Ivonne Stampf. Doch auch die „Messetante“ hat so ihre Nöte, wenn es ans Kofferpacken geht. Lesen Sie selbst:
Seit geraumer Weile treibe ich mich zu allen Jahreszeiten in der großen Republik herum, um mehr und mehr Menschen für den egapark Erfurt zu begeistern. D.h. ich bin die Messetante des egaparks. Aktuell steht der GTM Germany Travel Mart™ in Magdeburg an.

Soweit zu den schnöden Fakten. Jetzt wird es bunter. Die Anmeldung habe ich (wie immer) fast pünktlich abgegeben, ich will ja schließlich noch den Frühbucherrabatt rausholen… Merkt man hier ein bisschen, dass ich eigentlich aus der Tourismusbranche komme??? Ja, das Studium der Tourismuswirtschaft in Wernigerode im schönen Harz war schon informativ. Aber das wäre eine andere Geschichte.

Zurück zum GTM 2016. Das Hotel ist gebucht, die Mitfahrgelegenheit organisiert, die Gesprächspartner an den Stand eingeladen, die Blumendeko bestellt, die Visitenkarten eingepackt. Alles fertig, die Checkliste abgearbeitet, überall ein Häkchen dran. Ich freue mich. Vor allem auf meine Reisebegleitung: Renate Klein und Kristin Luther von der Erfurter Tourismus und Marketing GmbH, Beatrice Lunderstädt vom Radisson Blu Hotel Erfurt und Kay-Uwe Dorn von den Bachmann Hotels. Wir sind schon seit Jahren eine „eingeschworene“ Standgemeinschaft.

WP_20160415_08_06_49_Pro
Ob dieser Koffer wohl reichen wird?

Wenn da nicht das Problem mit der Reisebekleidung wäre. Reicht der kleine Koffer? Oder nehme ich doch besser den mittleren? Ich bin halt eine Frau. Die Schwierigkeit besteht zu dieser Veranstaltung nämlich darin, nicht nur das klassische Kostüm für die beiden Workshop-Tage einzupacken, sondern auch für drei Abendveranstaltungen unterschiedlichster Couleur gerüstet zu sein. Und dass das Wetter dabei auch ein Wörtchen mitreden will, erleichtert die ganze Sache nicht unbedingt. Am Anreisetag, der immer auch den Standaufbau inkludiert, reichen zunächst Jeans und Pulli. Aber schon für den ersten Abend steht die große Frage: Rock, Kleid oder Hosenanzug? Welche Schuhe passen dazu? Ich habe es schon nicht einfach… Geht es eigentlich nur mir so, oder haben meine drei Standkolleginnen dasselbe Problem? Immerhin gibt es seitens des Veranstalters einen Tipp: Dresscode: Business. Insider wissen dann, dass die Jeans vom Vormittag im Schrank liegen bleiben muss. Die darf nicht mit in den Magdeburger Dom. Schade für sie. Glück für´s Kleid. Wir beide stürzen uns dann ins Getümmel und schwatzen hier mal Deutsch, dort mal auf Englisch, das eine oder andere Wort auf Schwedisch fällt auch. Wir networken was das Zeug hält. Tolles Team

Interessante Gespräche werde ich gemeinsam mit meinen Reisebekleidungen und
-begleitungen drei Abende und zwei Tage lang führen, denn uns vereint die Liebe zu unserer (Heimat-)Stadt Erfurt mit all ihren Besonderheiten, u. a. auch die zum egapark Erfurt.

Beitragsfoto: Yvonne Kornhaaß von der Erfurter Tourismus- und Marketing GmbH (links) und Ivonne Stampf, Marketingmitarbeiterin im egapark Erfurt auf der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin.